vergrößernverkleinern
Bilden wohl 2011 bei Honda ein Paar: Dani Pedrosa und Casey Stoner © Repsol

Casey Stoner testet unmittelbar nach dem Saisonfinale für Honda - Dani Pedrosa wahrscheinlichster Teamkollege 2011

Wenn es nach Ducati-Boss Alessandro Cicognani geht, wird Casey Stoner bereits im November sein Debüt auf der Werks-Honda geben. Der italienische Rennstall hat offenbar dem Ansinnen Hondas zugestimmt, den Weltmeister von 2007 bereits beim offiziellen Test in Valencia am 7. November für sein neues Team testen zu lassen.

"Casey steht es frei, beim Valencia-Test für Honda zu fahren", so Cicognani gegenüber 'Motor Cycle News'. Die Weltmeisterschaft 2011 beginne bereits am Montag nach dem abschließenden Rennen der Saison 2010. Deshalb habe Ducati auch kein Problem damit, Stoner, dessen Wechsel zu Honda bereits offiziell bestätigt wurde, für die Testfahrt in Spanien freizustellen.

Wer dann Stoners Teamkollege im Honda-Werksteam sein wird, steht unterdessen noch nicht fest. Angeblich besitzen die beiden jetzigen Honda-Piloten Dani Pedrosa und Andrea Dovizioso Klauseln in ihren Verträgen, wonach sich die Laufzeit um jeweils ein Jahr verlängert, sofern sie an einem bestimmten Stichtag in den Top-3 bzw. Top-5 in der Fahrer-Weltmeisterschaft platziert sind.

Dovizioso liegt derzeit an dritter Stelle, Pedrosa ist sogar Zweiter. Beide machen aus ihrem Wunsch, bei Honda zu bleiben, kein Geheimnis. Aber: "Es ist zu früh, um über Verhandlungen zu sprechen", wird HRC-Marketingmanagerin Gemma Roberts von 'Crash.net' zitiert. Frühestens im August werde eine Entscheidung fallen. "Wir sind zuversichtlich, dass Pedrosa bleiben wird, da wir ihn wollen und er uns will."

Das wirft die Frage auf, was aus Dovizioso wird. Denn für ein Drei-Mann-Werksteam fehlt Honda offenbar das Geld. In den vergangenen Monaten machte das Gerücht im Fahrerlager die Runde, HRC wolle Red Bull als zusätzlichen Sponsor für das Werksteam gewinnen. Doch der Getränkehersteller hat offenbar derzeit kein Interesse an einem groß angelegten Engagement in der MotoGP.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel