vergrößernverkleinern
Bestzeit: Dani Pedrosa verbesserte sich im Vergleich zum Freitag © Repsol

Dani Pedrosa überflügelt im zweiten Freien Training von Brünn Jorge Lorenzo - Schwerer Sturz von Álvaro Bautista

Im zweiten Freien Training der MotoGP zum Großen Preis von Tschechien ging die Bestzeit an Dani Pedrosa (1:57,201 Minuten). Der Honda-Pilot verbesserte seine persönliche Bestmarke vom Freitag und war damit 16 Tausendstelsekunden schneller als Jorge Lorenzo, der ebenso wie sein Teamkollege Valentino Rossi langsamer als am Freitagnachmittag unterwegs war.

Bei kühleren Bedingungen als am Vortag - sowohl die Luft- als auch die Asphalttemperatur lagen knapp unter 20 Grad Celsius - waren die Abstände zwischen den Teilnehmern wie üblich äußerst gering. Die ersten acht Piloten der Zeitenliste lagen am Ende innerhalb einer Sekunde.

Im Freien Training am Samstagvormittag ereigneten sich zwei Stürze. Nach rund einer Viertelstunde kam der ohnehin bereits angeschlagene Randy de Puniet von der Strecke ab und humpelte zurück in die die LCR-Box. Doch der tapfere Franzose setzte das Training wenig später auf seiner Ersatzmaschine fort und verbesserte sich kurz vor Schluss sogar noch auf die 14. Position (1:59,775).

Der zweite Sturz des Vormittags schien dagegen weniger glimpflich ausgegangen zu sein. Zur Halbzeit der einstündigen Trainingssitzung stürzte Álvaro Bautista in Kurve drei und musste anschließend von den Streckenposten auf einer Trage aus dem Kiesbett gehoben werden. Für den Suzuki-Piloten war das Freie Training damit vorzeitig beendet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel