vergrößernverkleinern
Startet die MotoGP schon bald in Indien? Auch Abu Dhabi ist für 2012 im Gespräch © Bridgestone

Die MotoGP könnte der Formel 1 nacheifern und ihrerseits in Abu Dhabi und Indien an den Start gehen - Kalendererweiterung zur Saison 2012?

Am Mittwoch hat der Automobil-Weltverband (FIA) den neuen Rennkalender für die Formel 1 vorgestellt - und damit das Debüt für die neue Strecke in Indien besiegelt. Ab 2011 wird die "Königsklasse" demnach in Greater Noida bei Dehli unterwegs sein, wo aktuell noch die Baumaschinen regieren. Nur ein Jahr nach der Formel 1 könnte auch die MotoGP anreisen.

Dies berichten unsere Kollegen von 'Motor Cycle News' unter Berufung auf Mike Trimby, den Vorsitzenden der internationalen Verbandes der Rennteams. "Das Interesse in Indien ist groß", sagt Trimby und schildert seine Sicht der Dinge: "Dort wird gerade eine Rennstrecke aus dem Boden gestampft, wobei man Motorräder im Hinterkopf hat. Die indischen Promoter wollen die MotoGP."

Doch damit nicht genug, denn auch Abu Dhabi könnte laut 'Motor Cycle News' schon bald in den Kalender der MotoGP aufgenommen werden. Gemeinsam mit dem Indien-Rennen könnte der Yas Marina Circuit erstmals 2012 im Programm der Motorrad-Teams firmieren. Die Termine für 2011 sollen indes im Rahmen des kommenden WM-Wochenendes in Spanien veröffentlicht werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel