vergrößernverkleinern
Loris Capirossi und Álvaro Bautista peilen in Sepang die Top 6 an © Suzuki

Loris Capirossi blickt auf eine beeindruckende Erfolgsbilanz in Malaysia zurück - Álvaro Bautista freut sich auf seine Lieblingsstrecke

Die Suzuki-Mannschaft reist zuversichtlich nach Sepang. Sowohl Loris Capirosssi als auch Álvaro Bautista haben gute Erinnerungen an Malaysia. Der italienische Routinier ist der einzige Pilot, der bislang an allen Grand Prix des Landes im südchinesischen Meer teilgenommen hat. Außerdem feierte Capirossi bereits in drei WM-Klassen (125er, 250er, MotoGP) Siege in Malaysia.

Für Bautista stellt das Rennwochenende vor den Toren Kuala Lumpurs eine Art Rückkehr dar. Der Sepang International Circuit ist die erste Strecke des WM-Kalenders, auf der der MotoGP-Rookie bereits Erfahrungen mit der Suzuki GSV-R sammeln konnte. "Ich freue mich auf das Wochenende, denn dies ist eine meiner Lieblingsstrecken", sagt Bautista.

"Ich habe außerdem gute Erinnerungen an diesen Ort", fährt der Spanier fort. "Ich halte nach wie vor den Rundenrekord bei den 125ern. Ich weiß also, wie man dort schnell fährt. Jetzt muss ich das auf einem MotoGP-Bike schaffen. Ich bin mir sicher, dass wir in Sepang ein gutes Ergebnis einfahren können. Wir sollten in den Top 6 sein."

Capirossi schöpft nach dem Aufwärtstrend seit Japan neuen Mut. "Wir haben vergangene Woche gezeigt, dass wir das Tempo haben, um näher an der Spitze zu sein", so der Italiener. "Ich bin sicher, dass wir das wiederholen können. Vielleicht können wir unsere Leistung sogar verbessern. Ich liebe die Strecke in Sepang und genieße es, dort Rennen zu fahren. Hoffentlich bekommen wir alles von Anfang an richtig hin und können zeigen, was wir drauf haben."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel