vergrößernverkleinern
Alvaro Bautista darf am Wochenende wieder auf seine Suzuki steigen © Suzuki

Alvaro Bautista hat die medizinischen Untersuchungen in Estoril bestanden - Somit darf der Spanier am Freitag auf seine Suzuki steigen

Gute Nachrichten aus Portugal: Alvaro Bautista hat den medizinischen Check bestanden und darf am Rennwochenende teilnehmen. Vor 41 Tagen hatte sich der Suzuki-Pilot in Katar den Oberschenkel bei einem bösen Sturz gebrochen. Seither arbeitete der Spanier viel, um so rasch wie möglich wieder fit zu werden. Bereits in der vergangenen Saison stiegen Valentino Rossi und Randy de Puniet nach kurzer Rehabilitationszeit wieder auf ihre Maschinen.

Chefarzt Doktor Sarmento hat Bautista in Estoril untersucht und ihm die Freigabe erteilt. Sollte der 26-Jährige wider Erwarten doch nicht das komplette Wochenende bestreiten können, steht Testfahrer Nobuatsu Aoki bereit. "Ich bin sehr froh, dass ich die Freigabe bekommen habe", freut sich Bautista, der seit Wochen auf sein Comeback brennt.

"Ich bin ein wenig Supermotard gefahren und habe mich gut gefühlt. Das ist aber kein vernünftiger Vergleich mit der GSV-R. Ich werde sehen, wie es am Freitag im Freien Training läuft. Anschließend werden wir eine Entscheidung für den Rest des Wochenendes treffen." Zuletzt in Jerez wurde Bautista vom US-Amerikaner John Hopkins vertreten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel