vergrößernverkleinern
Casey Stoner konnte sich zuletzt zweimal "nur" über Platz drei freuen © Bridgestone

Nach zuletzt zwei dritten Plätzen peilt Casey Stoner beim Grand Prix in Laguna Seca wieder den Sieg an: "Es wird ein schwieriges Wochenende"

Nachdem sein Vorsprung in der Weltmeisterschaft auf nunmehr 15 Punkte geschrumpft ist, möchte sich Casey Stoner in Laguna Seca mit einem möglichst guten Ergebnis wieder von seinem schärfsten Verfolger Jorge Lorenzo absetzen. "Ich hatte gedacht, dass ich am vergangenen Wochenende ein paar mehr Punkte gutmachen kann, aber Jorge hat mir die in der letzten Kurve wieder weggenommen", erinnert sich der Australier, der auf dem Sachsenring in der letzten Kurve von Lorenzo überholt wurde.

"Ich hoffe, dass wir uns an diesem Wochenende wieder einen kleinen Vorteil in der Meisterschaft erarbeiten können"", fährt der Honda-Pilot fort, der den verpassten Siegen in den vergangenen Wochen etwas hinterhertrauert. "Wir hatten definitiv gute Chancen auf den Sieg, aber wir hatten in den Trainings etwas Mühe und kamen nicht auf unser Tempo. Aber wir sind ziemlich happy damit, dass wir am Sachsenring zurückgekommen sind. Am Renntag waren wir konkurrenzfähig genug, um zu gewinnen."

Stoner genießt es, an diesem Wochenende auf einer Rennstrecke zu starten, wo überall seine Muttersprache gesprochen wird. Und auch sonst hat es ihm der Kurs in Kalifornien angetan. "Ich liebe die Atmosphäre hier und es hat einfach was, so wie die Strecke verläuft. Sie ist knifflig, hat einige großartige Stellen und einige schwierige. Sie ist ein bisschen rutschig und sehr hügelig, aber insgesamt hatte ich hier immer Erfolg und war schnell. Ich freue mich schon richtig darauf, da rauszugehen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel