vergrößernverkleinern
Der Spanier Hector Barbera wird in der kommenden Saison für Pramac fahren © Pramac

Hector Barbera wechselt von Aspar zu Pramac und wird auch 2012 eine Ducati fahren - Der Spanier brauchte eine Veränderung

Pramac-Ducati hat bestätigt, dass Hector Barbera ihr Fahrer für die kommende Saison ist. Barbera fuhr in den vergangenen beiden Jahren eine Ducati bei der Aspar-Mannschaft. Er wollte unbedingt weiterhin auf dem italienischen Motorrad sitzen, aber da Aspar im kommenden Jahr ein Claiming-Rule-Team wird, musste sich der 25-Jährige nach einem neuen Team umsehen. Pramac hatte mit Randy de Puniet und Loris Capirossi in der abgelaufenen Saison überschaubare Erfolge. Barbera wird keinen Teamkollegen haben.

Teamchef Paolo Campinoti sagt über seinen neuen Fahrer: "Wir freuen uns, dass Hector im kommenden Jahr bei uns fahren wird. Wir sind zuversichtlich, dass er nach zwei Jahren auf einer Ducati noch bessere Resultate mit uns erzielen wird. In der abgelaufenen Saison war er trotz einer schweren Verletzung der drittbeste Ducati-Fahrer. Ich möchte mich an dieser Stelle bei Randy und Loris bedanken. Ich wünsche ihnen auf und abseits der Strecke alles Gute."

Barbera hat oft seinen Speed gezeigt, doch nur selten konnte er diesen in Ergebnisse umsetzen. "Es wird mein drittes Jahr auf einer Ducati. Ich bedanke mich bei Pramac und Paolo für diese Möglichkeit. In den letzten beiden Jahren habe ich zwar nicht die Resultate geholt, die ich mir erhofft hatte, aber mit der gesammelten Erfahrung sollten bessere Ergebnisse möglich sein", ist Barbera optimistisch.

"Pramac und ich haben hohe Ziele. Ich hatte vor kurzem einen der härtesten Momente meiner Karriere und ich brauche eine Veränderung. Ducati arbeitet hart und es war ein schwieriges Jahr. Ich bin mir sicher, dass die beiden Testtage am Dienstag und Mittwoch, und die Winterpause, in der wir hart arbeiten werden, uns ermöglichen, zu Saisonbeginn ein konkurrenzfähiges Motorrad zu haben."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel