vergrößernverkleinern
Marc Marquez bezwang erneut Teamkollege Dani Pedrosa © Repsol

Obwohl MotoGP-Rookie Marc Marquez in Misano kein fehlerfreies Rennen zeigt, baut er den Vorsprung in der Fahrerwertung auf 34 Punkte aus

Nachdem Marc Marquez in Misano alle Freien Trainings und das Qualifying dominierte, musste sich der MotoGP-Rookie im Rennen mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Beim Start fiel der Spanier auf Platz drei zurück und leistete sich später einen Fehler beim Anbremsen. Dadurch ging Valentino Rossi vorbei. Marquez gab nicht auf, zeigte eine beherzte Aufholjagd und holte sich den zweiten Platz.

"Ich wusste, dass ich zu Beginn des Rennens mit vollem Tank Probleme haben würde. Ich habe im ersten Teil des Rennens zu viel Zeit verloren. Ich habe einige Fehler gemacht und dadurch zwei Sekunden verloren", berichtet Honda-Werkspilot Marquez. "Ich habe zwei Fehler gemacht. Als ich die weite Linie wählen musste, habe ich zu viel Zeit verloren. Doch ich konnte den Fehler wieder gutmachen. Ich hatte einen tollen Kampf mit Dani."

"Es ist meine erste Saison. Da können Fehler passieren", bemerkt Marquez, der mit dem zweiten Platz nicht unzufrieden war. "Ich war am Ende schon ganz schön geschafft und habe mich dazu entschieden, die 20 Punkte mitzunehmen. Das ist besser als nichts. Vielleicht hätte ich ohne die beiden Fehler zu Beginn des Rennens um den Sieg kämpfen können. Jorge war in den ersten fünf Runden sehr schnell."

"Diese 20 Punkte sind wichtig für die Meisterschaft. 34 Punkte sind ein guter Vorsprung, doch wir werden weiterhin die gleiche Mentalität an den Tag legen. Es sind noch fünf Rennen zu fahren. Es gibt noch viele Punkte zu holen. Für mich ändert sich nichts. Ich werde weiterhin pushen, wie ich es bisher getan habe", verspricht der amtierende Moto2-Weltmeister.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel