vergrößernverkleinern
Dovizioso fuhr in Alleinfahrt auf Startplatz neun - das Highlight aus Ducati-Sicht © Ducati

Ducati-Pilot Andrea Dovizioso berichtet nach dem Qualifying von latenten Gripsorgen und ist sich nicht sicher, ob er im Rennen das Tempo von Bradley Smith halten kann

Ducati kämpft auch im Motorland Aragon mit dem Rücken zur Wand. Andrea Dovizioso schaffte es im Qualifying als schnellerer der beiden Werksfahrer mit 1,4 Sekunden Rückstand auf die Spitze auf Rang neun. Teamkollege Nicky Hayden fuhr mit weiteren 0,2 Sekunden Abstand auf Startplatz elf.

"Morgen wird es für alle Fahrer ein schwieriges Rennen, denn der Hinterreifen baut hier stark ab. Ich würde sagen, der Verschleiß ist auf dieser Strecke so hoch wie sonst nirgendwo im Kalender. Aus diesem Grund wird es ein schwieriges Rennen", sagt Dovizioso und stellt heraus, dass die Ducati-Piloten unter diesem Phänomen besonders leiden: "Uns fällt es extrem schwer, eine gute Rundenzeit zu fahren, wenn der Grip erst einmal verloren gegangen ist."

"Mit dem frischen Reifen im Qualifying lief es eigentlich ganz gut", versucht der Italiener, der am Sonntag seinen 200. Grand-Prix-Start in der Weltmeisterschaft absolviert, das Positive zu sehen. Die gewohnten Probleme bleiben jedoch bestehen: "Ich war mit meiner Runde zufrieden, zumal ich die Zeit in Alleinfahrt hingelegt habe, aber die Lücke nach vorn ist immer so noch groß wie schon in der gesamten Saison. Um ehrlich zu sein, haben wir aber auch nichts anderes erwartet."

Aufgrund der eingangs geschilderten Reifensorgen rechnet Dovizioso damit, dass der Rückstand der Ducati-Piloten im Rennen diesmal sogar noch größer ausfallen könnte als zuletzt: "Wenn der Grip nachlässt, können wir das Motorrad nicht sonderlich gut aufrichten. Unser Ziel ist es, mit Smith mitzuhalten, der sich allerdings im Vergleich zu gestern deutlich gesteigert hat. Er fuhr heute mit abgefahrenen Reifen Rundenzeiten unter 1:51 Minuten. Das wird nicht einfach, aber ich werde es versuchen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel