vergrößernverkleinern
Gresini-Honda-Pilot Scott Redding verlor auf der Geraden etwa 20 km/h © Honda ProRacing

Beim Rennen in Mugello kämpft Scott Redding mit der auf den Geraden unterlegenen Open-Honda und verpasst ein Top-10-Ergebnis nur knapp

Beim Grand Prix von Italien in Mugello fuhr Rookie Scott Redding drei WM-Punkte ein. Auf Position 13 betrug der Rückstand zu den Top 10 gerade einmal sechs Zehntelsekunden. Der schwache Top-Speed der Honda RCV1000R machte Redding auf den Geraden zu einem leichten Opfer. Die wesentlich schnelleren Ducatis von Michele Pirro und Yonny Herandez konnten immer wieder an Redding vorbeiziehen. Im Schlussspurt unterlag der Brite auch noch Markenkollege Karel Abraham, der in Mugello als Zwölfter überraschend bester Open-Honda-Pilot wurde.

"Das Rennen begann gut, ich fand einen guten Rhythmus und kämpfte gegen Aleix (Espargaro; Anm. d. Red.)", bemerkt Redding, der um die Vormachtstellung der Open-Piloten kämpfen wollte. Das Duell gegen Forward-Pilot Espargaro begeisterte Redding, der mit seiner Honda bisher meist deutlich langsamer war als der Yamaha-Pilot. "Während des Rennens konnte ich ihn überholen. Es zeigt, dass wir Fortschritte machen konnten."

"Doch dann blieb ich hinter den Ducatis von Hernandez und Pirro stecken. Auf den Geraden verlor ich sehr viel Zeit", ärgert sich der Gresini-Pilot, der mit 326,0 km/h Top-Speed beinahe 20 km/h auf die Desmosedicis einbüßte. Die Ducati von Hernandez kam im Rennen auf 344,9 km/h. "Ich versuchte, sie zu Beginn der Runde zu überholen und eine Lücke herauszufahren, doch es klappte nicht."

"Nach acht oder neun Runden zerbrach ich die Verkleidungsscheibe. Dadurch war meine Aerodynamik schlecht. Zudem hatte ich am Kopf mit Turbulenzen zu kämpfen. Dadurch wurde mein Rennen erschwert", berichtet der Moto2-Vizeweltmeister. "Unterm Strich bin ich mit meinem Rennen aber zufrieden. Ich bin lediglich enttäuscht, dass ich hinter den beiden Ducatis und Abraham landete, weil ich weiß, dass die Top 10 möglich waren."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel