vergrößernverkleinern
Pol Espargaro konnte bei seinem Heimrennen in Barcelona nicht überzeugen © Tech 3

Pol Espargaro kam bei seinem Heimspiel nicht über einen durchwachsenen siebten Platz hinaus und musste sich auch seinem Bruder Aleix geschlagen geben

Ausgerechnet bei seinem Heim-Grand-Prix in Barcelona lief es für Pol Espargaro überhaupt nicht rund. Nachdem der Spanier zuletzt immer wieder mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht hatte, kam er in Katalonien nicht über den siebten Platz hinaus und kam schließlich sogar hinter seinem Bruder Aleix auf der Open-Yamaha ins Ziel.

"Wir hatten während des gesamten Wochenendes leichte Probleme, also ist der siebte Platz

"Ich verlor hier in den schnellen Kurven eine Menge Zeit, besonders in Sektor vier. Mir fehlte hinten Grip und ich denke, wir müssen beim Test morgen daran arbeiten und mit verschiedenen Einstellungen der Traktionskontrolle experimentieren. Dieses Problem haben wir immer bei hohen Temperaturen, also müssen wir das unbedingt verbessern."

"Trotzdem bin ich zufrieden, das ich mit Dovizioso kämpfen und ihn hinter mir halten konnte. Ich möchte mich beim Team für den großartigen Job an diesem Wochenende bedanken. In Assen werden wir versuchen, wieder das beste Satellitenteam zu sein." In der Teamwertung liegt Tech 3 hinter den Werksteams von Honda und Yamaha weiterhin auf Rang drei.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel