Die italienische Polizei hat am Donnerstag einen 42 Jahre alten Mann verhaftet, der angekündigt hatte, MotoGP-Weltmeister Valentino Rossi am Wochenende zu erschießen. Die Nachrichtenagentur 'ANSA' berichtet, dass der Mann angab, Rossi zu "hassen". Die Drohungen seien gegenüber Rossis Familie, Freunden, Zeitungen und Fernsehsendern ausgesprochen worden.

Laut Polizeiangaben wurden in der Wohnung des Mannes "unwiderlegbare Beweise" gefunden, woraufhin dieser sein Vorhaben gestand. "Ich möchte der Polizei danken", so Rossi. "Es tut mir Leid, dass jemand ohne wirklichen Grund so viel Hass verspürt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel