Valentino Rossi musste sich nach seinem schweren Unfall in Mugello nun noch einmal einer Operation unterziehen. Der italienische Yamaha-Superstar ist jedoch nach Angaben der behandelnden Ärzte weiterhin auf einem guten Weg der Genesung. "Heute musste Valentino noch einmal operiert werden, um eine Wunde zu schließen. Aber es sieht gut aus", sagt Abteilungsleiter Dr. Roberto Buzzi.

"Wir haben die Wunde mit 15 Stichen genäht. Die gesamte medizinische Betreuung verlief gut", so der Italiener weiter. "Wir mussten ihn in eine kurze Vollnarkose versetzen. Als er wieder aufwachte, war er in wirklich guter Verfassung. Der Heilungsprozess verläuft sehr gut. Valentino ist in einem Zustand, den wir so erwartet hatten."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel