MotoGP-Superstar Valentino Rossi wird wohl nur sechs Wochen nach seinem Beinbruch am Wochenende auf dem Sachsenring sein Comeback geben.

Das verkündete das Yamaha-Team am Mittwoch, nachdem Rossi, der am Montag einen Superbike-Test im tschechischen Brünn absolviert hatte, neuen Röntgenuntersuchungen unterzogen wurde.

Allerdings muss der Rennarzt am Donnerstag noch Grünes Licht für einen Einsatz geben. Sollte dies nicht der Fall sein, käme erneut Ersatzpilot Wataru Yoshikawa zum Einsatz.

"Ich freue mich wirklich, alle wiederzusehen und wieder ins Paddock zu kommen", erklärte Rossi: "Es wird hart, aber ich vermisse mein Bike und mein Team, und ich möchte es probieren."

Rossi war Anfang Juni beim italienischen Grand Prix in Mugello im Freien Training der MotoGP schwer gestürzt. Dabei hatte er einen offenen Bruch am rechten Schienbein erlitten und war in einer Klinik in Florenz zweimal operiert worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel