Shoya Tomizawa (Suter) sicherte sich die Bestzeit im abschließenden Moto2-Warmup auf dem Sachsenring. Der Japaner umrundete die nasse Strecke in 1:36.560 Minuten und war damit um 0,128 Sekunden schneller als der Schweizer Dominique Aegerter, der ebenfalls für Technomag-CIP fährt.

Xavier Siméon (Moriwaki) wurde Dritter, Yuki Takahashi (Tech 3) Vierter. Ab Platz fünf (Toni Elias/Moriwaki) klaffte dann schon eine Lücke von mehr als einer halben Sekunde. Regenspezialist Anthony West (MZ) landete auf Rang acht, Arne Tode auf zwölf, Stefan Bradl (beide Suter) auf 19 und Tom Lüthi (Moriwaki) auf 20.

Trotz der schlechten Witterungsbedingungen verlief die 20-minütige Session übrigens ohne signifikante Stürze oder Ausritte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel