Álvaro Bautista befindet sich zur Stunde auf dem Weg in ein Brünner Krankenhaus. Dort soll der Rücken des Suzuki-Piloten eingehender untersucht werden. Bautista war im zweiten Freien Training der MotoGP am Samstagmorgen schwer gestürzt. Bei der anschließenden Untersuchung im Streckenhospital kam der Verdacht auf, dass sich der Spanier einen Lendenwirbel gebrochen haben könnte.

Ein Start bei der um 13:55 Uhr beginnenden Qualifikation zum Grand Prix von Tschechien scheint somit für Bautista ausgeschlossen zu sein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel