Die MotoGP betritt am kommenden Wochenende Neuland. Damit die Fahrer ausreichend Gelegenheit haben, sich auf die neue Rennstrecke in Aragón einzustellen, gibt es eine zusätzliche Trainingseinheiten. Statt der üblichen drei einstündigen Trainingssessions stehen den Fahrern nun am Freitag und Samstag vier Mal 45 Minuten zur Verfügung. Damit haben die Fahrer und Teams zwischen den Sessions noch mehr Gelegenheiten für etwaige Umbauten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel