Ex-Weltmeister Casey Stoner hat beim Großen Preis von Japan seinen zweiten Saisonsieg in der Motorrad-WM geholt. Der australische Ducati-Pilot siegte vor dem Italiener Andrea Dovizioso (Honda).

Den dritten Podestplatz sicherte sich der neunmalige Weltmeister Valentino Rossi (Italien/Yamaha) nach einem hochklassigen Duell mit seinem Teamkollegen Jorge Lorenzo.

Der Spanier erlitt damit eine zermürbende Niederlage, der WM-Titel ist ihm aber praktisch nicht mehr zu nehmen.

Auf seinen Rivalen Dani Pedrosa (Honda) hat er vier Rennen vor dem Saisonende 69 Punkte Vorsprung, der Spanier fällt wegen eines am Freitag im Training erlittenen dreifachen Schlüsselbeinbruchs zudem auf unbestimmte Zeit aus. Stoner als WM-Dritter hat bereits keine Titelchance mehr.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel