Großer Empfang für die drei spanischen Motorrad-Weltmeister: Jorge Lorenzo, Toni Elias und Marc Marquez folgten am Mittwoch einer Einladung des spanischen Königs Juan Carlos in dessen Residenz, dem Zarzuela-Palast in Madrid. Der König gratulierte den drei Piloten zu ihren großen Erfolgen in der abgelaufenen Grand-Prix-Saison.

Juan Carlos gilt als großer Fan und ausgewiesener Fachmann in Sachen Motorrad-Rennsport. Der Monarch besucht seit Jahren regelmäßig die Grand-Prix-Rennen auf spanischem Boden und war in der vergangenen Saison beim Premierenrennen im Motorland Aragon zu Gast. Sein Sohn, Kronprinz Felipe, besuchte das Saisonfinale in Valencia.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel