Ein Lkw des Tech-3-Teams war auf dem Weg zum Grand Prix in Le Mans in einen tödlichen Verkehrsunfall verwickelt. Bei einer Mautstation auf der A50 nahe Le Ciotat setzte der Tech-3-Truck zurück und übersah dabei einen Motorradfahrer, der sich offenbar unmittelbar hinter dem Laster befand.

Der 54 Jahre alte Fahrer wurde von dem Lkw rund zehn Meter mitgeschleift und kam dabei ums Leben. Der Fahrer des Lastwagens hatte den Motorradfahrer laut eigener Aussage nicht gesehen und ist nun der fahrlässigen Tötung angeklagt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel