Der Amerikaner Ben Spies hat Hersteller Yamaha zum Jubiläum einen Sieg geschenkt.

Der ehemalige Superbike-Weltmeister setzte sich im 50. Jahr der Japaner im Rennsport beim Großen Preis der Niederlande in der Königsklasse MotoGP vor den beiden Honda-Piloten Casey Stoner (Australien) und Andrea Dovizioso (Italien) durch.

Platz vier in Assen ging an den neunmaligen Weltmeister Valentino Rossi (Italien) vor seinem Ducati-Teamkollegen Nicky Hayden (USA). Für Spies war es beim 29. Start der erste Sieg in der MotoGP.

Der 26-Jährige hatte im Ziel mit seiner Werks-Yamaha, die für das Rennwochenende extra in den traditionellen Farben Rot und Weiß lackiert worden war, 7,7 Sekunden Vorsprung auf Stoner.

WM-Spitzenreiter Stoner hat jetzt 136 Punkte auf dem Konto und liegt in der Gesamtwertung deutlich vor dem spanischen Titelverteidiger Jorge Lorenzo (Yamaha/108), der nach einem Sturz in der ersten Runde Sechster wurde.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel