Casey Stoner hat sich beim Großen Preis von Deutschland seine echste Pole Position in dieser Saison geholt.

Der Honda-Pilot aus Australien setzte im Qualifying der MotoGP auf dem Sachsenring in 1:21,681 Minuten die Bestzeit vor seinem Repsol-Honda-Teamkollegen Dani Pedrosa und Jorge Lorenzo (Yamaha Factory Racing).

Stoner war eine Viertelsekunde schneller als die Konkurrenz und untermauerte damit seine Favoritenstellung für das Rennen.

Für Rekordweltmeister Valentino Rossi (Ducati) endete das Qualifying in einem Desaster. Der offenbar gehandicapte Italiener musste sich als 16. mit dem vorletzten Platz begnügen.

Der Tscheche Karel Abraham stürzte zweimal und kam am Ende auf den 13. Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel