Einen Tag nach dem Sieg beim Grand Prix im tschechischen Brünn hat Casey Stoner die Konkurrenz auch beim ersten offiziellen Test mit den 1000ccm-Maschinen an gleicher Stelle abgehängt.

Der Honda-Fahrer, schon bei Tests in Jerez mit dem neuen Zweirad unterwegs und nun mit überarbeitetem Chassis, setzte sich mit dem Prototypen für 2012 mit der schnellsten Runde in 1:56,168 Minuten durch.

Teamkollege Dani Pedrosa, der zwei verschiedenen Setups ausprobierte, bekam einen ersten Eindruck vom neuen Motorrad und legte eine Rundenzeit von 1:57,264 Minuten hin.

Jorge Lorenzo und Ben Spies fuhren bei Yamahas Debüt mit dem Prototypen für 2012 auf Rang 2 und 3. Beim Weltmeister standen 1:56,253, beim Amerikaner 1:56,306 Minuten zu Buche.

Valentino Rossi probierte mit seinem Ducati-Team über 74 Runden einige Veränderungen an seiner aktuellen Maschine aus und verbesserte seine Rundenzeit im Laufe des Tages deutlich. Dennoch lag der Italiener mit 1:58,266 Minuten mehr als zwei Sekunden hinter der Topzeit.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel