Ben Spies hat sich im ersten Freien Training in Indianapolis den ersten Platz gesichert. Mit 1:43.260 Minuten lies der Yamaha-Pilot seinen Honda-Konkurrenten und WM-Spitzenreiter Casey Stoner ganze 0,292 Sekunden hinter sich.

Dritter wurde Spies US-amerikanischer Landsmann Colin Edwards (Yamaha). Insgesamt landeten beim Heimspiel drei US-Piloten in den Top fünf.

Nicky Hayden (Ducati) wurde Fünfter, Marco Simoncelli (Honda) belegte Platz vier.

Superstar Valentino Rossi legte zwar die achtschnellste Zeit hin, hatte aber bereits 1,102 Sekunden auf die Spitze. Weltmeister Jorge Lorenzo (Yamaha) wurde Neunter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel