Der entthronte Motorrad-Weltmeister Jorge Lorenzo wird beim MotoGP-Saisonfinale in Valencia nicht an den Start gehen. Der Spanier laboriert weiter an den Folgen einer Operation an seinem schwer verletzten Ringfinger.

"Jorge benötigt noch längere Zeit, um wieder auf höchstem Level antreten zu können", teilte sein Yamaha-Team mit. Für Lorenzo, der bereits als Vize-Weltmeister hinter dem neuen Champion Casey Stoner feststeht, geht der japanische Testfahrer Katsuyuki Nakasuga an den Start.

Lorenzo war im Oktober im Warm-up vor dem Großen Preis von Australien gestürzt und hatte sich an der linken Hand verletzt. Der Ringfinger wurde anschließend von plastischen Chirurgen wiederhergestellt. Ein zunächst sogar befürchteter Abriss einer Fingerkuppe hatte sich nicht bestätigt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel