Stefan Bradl ist im ersten Freien Training auf dem Sachsenring auf einen soliden neunten Rang gefahren.

Der Honda-Pilot benötigte für seine schnellste Runde 1:23,306 Minuten und blieb damit 0,949 Sekunden hinter Spitzenreiter Dani Pedrosa zurück.

Der Spanier vom Team Repsol Honda brannte auf seiner letzten Runde mit 1:22,357 Minuten die absolute Bestzeit in den Asphalt und war auch von Teamkollege Casey Stoner nicht zu schlagen.

Der Weltmeister beendete die erste Trainings-Session mit 0,140 Sekunden Rückstand auf Platz zwei. Dritter wurde Yamaha-Pilot Jorge Lorenzo mit 0,290 Sekunden Rückstand.

Altmeister Valentino Rossi musste sich mit einer Rundenzeit von 1:23,481 Minuten mit dem elften Rang begnügen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel