Stefan Bradl kehrt auf die Rennstrecke zurück, topfit und hungrig auf Erfolg.

"Ich fühle mich so gut vorbereitet wie noch nie", sagte der 23-Jährige aus Zahling vor den ersten offiziellen MotoGP-Testfahrten des Jahres in Sepang/Malaysia.

Ab Dienstag ist der Motorrad-Pilot mit dem LCR-Honda-Team im Einsatz und sammelt Erkenntnisse für die neue Saison, die am 7. April mit dem Nachtrennen in Doha/Katar beginnt. Bradl hat vor seinem zweiten Jahr in der Königsklasse einige Veränderungen vorgenommen.

"Zum ersten Mal hatte ich meinen eigenen Personal Trainer und ich habe auf eine komplett andere Art und Weise trainiert", sagt der frühere Moto2-Weltmeister: "Jeden Tag standen zwei Stunden verschiedene Sportarten auf dem Plan, kombiniert mit Gymnastik, Boxen, Schwimmen, Tennis und Langlauf. Wir werden in Sepang den ersten Eindruck meiner körperlichen Kondition bekommen."

Der "Rookie des Jahres" hat klare Ziele für die neue Saison. "Ein Platz auf dem Podium" soll es sein. Bradl ist optimistisch, dass es klappt: "Sicherlich werden die Konkurrenten sehr stark sein, aber unser Team hat das Potenzial, dieses Ziel zu erreichen."

Bradl hatte seine erste MotoGP-Saison auf dem achten Platz abgeschlossen. Sein bestes Ergebnis war ein vierter Rang in Mugello/Italien.