Das Rennwochenende auf dem neuen Kurs in Austin/Texas hat für die Tech3-Piloten Cal Crutchlow und Bradley Smith mit einem Schreck in der Morgenstunde begonnen.

In der Box der beiden Fahrer des Yamaha-Kundenteams brach am Donnerstag ein Feuer aus. Die Motorräder wurden von den Flammen nicht beschädigt, aber mit Wasser und feuerhemmenden Mitteln aus der Sprinkleranlage durchtränkt.

Die Motorrad-WM macht in diesem Jahr zum ersten Mal am "Circuit of the Americas" Halt.

"Der erste Eindruck war wirklich schlimm. Aber es sieht nicht so schlecht aus, wie zunächst angenommen", sagte Teamchef Massimo Meregalli: "Es hätte viel mehr passieren können."

Die Maschinen des Titelverteidigers Lorenzo (Spanien) und des neunmaligen Weltmeisters Rossi (Italien) werden auseinandergenommen, damit sie vollständig trocknen können.

Das erste Training der Königsklasse MotoGP findet am Freitag (ab 15.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) statt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel