Jonas Folger ist bei seinem 2. Platz beim GP von Frankreich in Le Mans in der WM der 125-ccm-Klasse erstmals aufs Podest gefahren. Der 15 erst Jahre alte Aprilia-Pilot ist mit 33 Punkten 5. der Gesamtwertung.

Folgers spanischer Team-Kollege Julian Simon eroberte mit seinem Sieg mit 55 Zählern die WM-Führung.

Sandro Cortese musste nach dem Sturz mit seiner Derbi im Qualifying als 24. ins Rennen und erzielte als Zwölfter noch 4 WM-Punkte.

Nur 15 von 33 Fahrern kamen im Regen ins Ziel. Auch Aprilia-Fahrer Stefan Bradl schied aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel