Der Spanier Jorge Lorenzo fuhr mit einem überlegenen Sieg beim Großen Preis von Frankreich in Le Mans an die Spitze der WM-wertung in der MotoGP-Klasse.

Der Honda-Pilot gewann mit mehr als 17 Sekunden Vorsprung vor dem Italiener Marco Melandri auf einer Kawasaki.

Der Titelverteidiger und bisherige Spitzenreiter, Lorenzos Team-Kollege Valentino Rossi aus Italien, blieb nach einem Sturz mit Rang 16 ohne Punkt.

Ducati-Pilot Casey Stoner aus Australien musste sich mit Rang fünf begnügen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel