Daniel Lo Bue ist seinen schweren Verletzungen erlegen, die er am Sonntag sich beim zweiten Lauf zum Yamaha-R6-Cup in Oschersleben zugezogen hatte.

Der 26-jährige Geislinger war in der Startphase gestürzt und mit dem Rettungshubschrauber in die Universitäts-Klinik Magdeburg gebracht worden. Das Rennen war nach dem Unfall abgebrochen worden.

Der KFZ-Mechaniker hatte nach achtjähriger Pause erst Ende April sein Comeback gefeiert. 1996 und 1997 war er Deutscher Meister bei den Pocket-Bikes, 1998 fuhr er im ADAC-Junior-Cup auf den 3. Rang.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel