Stefan Bradl ist bei einem Gaststart in der internationalen deutschen Motorrad-Meisterschaft erneut gestürzt.

Der 18-Jährige aus Zahling blieb dabei auf dem Sachsenring allerdings unverletzt.

Bradl, der beim vorletzten WM-Lauf in Mugello bei einem Sturz im Training eine Knochenabsplitterung an der Hand erlitten hatte, nutzte das IDM-Wochenende als Test für die nächsten WM-Einsätze am 27. Juni in Assen und am 19. Juli beim Heimspiel in Sachsen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel