Das BMW Team reist in dieser Woche in die Toskana: In Mugello steht ein Privattest an.

Zwar konnte BMW in den vergangenen Monaten von den Rundenzeiten und beim Setup massive Fortschritte machen, die Konkurrenz allerdings auch. Entsprechend fehlt auf die Spitzenpiloten immer noch eine Sekunde.

"Ich habe in Donington im Training den Rundenrekord gebrochen und stand trotzdem nur auf Startplatz 15. Das ist verrückt", wurde BMW Werksfahrer Troy Corser von "Speedweek" zitiert.

Beim Test in Mugello soll diese Sekunde gefunden werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel