Kenny Roberts Sr. kehrt zurück in den Rennsport: Ab 2010 will er sein eigenes Moto2-Team an den Start schicken.

Auch das Chassis will der frühere 500er-Weltmeister selbst bauen - die nötige Ausrüstung dazu hat er noch von seinem MotoGP-Team, das er Ende 2007 aufgelöst hat.

Robert Sr. hat auch schon eine Vorstellung von seinen künftigen Piloten: "Ich hätte gern zwei junge amerikanische Fahrer." Und zwar Piloten, die in der Lage sind, zu gewinnen: "Wir wollen an der Spitze sein, denn man verkauft sich schlecht, wenn man nicht vorn ist."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel