Wenige Tage vor dem Großen Preis von Deutschland am Sonntag auf dem Sachsenring ist das private Ducati-Team des Spaniers Sete Gibernau mit sofortiger Wirkung aus der WM ausgestiegen.

Der Grund waren finanzielle Probleme des Rennstalls, der erst vor Beginn dieser Saison aus der 125er-Klasse in die MotoGP-Kategorie aufgestiegen war.

Ohne Routinier Gibernau sind damit in der Königsklasse nur noch 17 Piloten am Start.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel