Wildcard-Starter Marcel Schrötter hat im Qualifying zum Großen Preis von Deutschland auf dem Sachsenring für eine Überraschung gesorgt.

Der 16 Jahre alte Schützling des fünfmaligen Weltmeisters Toni Mang belegte in 1:40,486 Minuten Rang vier und geht am Sonntag aus der ersten Startreihe ins Rennen der 125-ccm-Klasse.

Sandro Cortese (Derbi/1:41,571) startet von Rang 15, Stefan Bradl (Aprilia/1:41,694) als 16., Jonas Folger (Aprilia/1:42,597) stürzte und wurde dadurch nur 21.

Die Pole Position sicherte sich der Spanier Julian Simon (1:38,671).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel