Nach seinem Crash von Donington befindet sich Max Biaggi auf dem Weg der Besserung, wird zum Superbike-Wochenende in Brünn aber nicht vollständig genesen auf seine Aprilia zurückkehren. Ein Test in Imola verlief vergangene Woche nicht zur völligen Zufriedenheit, der gebrochene rechte Fuß behinderte noch stark.

"Er kann den Schmerz fühlen, wenn er beim Richtungswechsel kräftig auf die Pedale tritt", beschrieb Physiotherapeut Marino Laghi, der Biaggis Zustand auf etwa 80 Prozent taxierte. "Nach den Testfahrten schwoll sein Fuß sichtlich an."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel