Der zweimalige Vize-Weltmeister Ralf Waldmann geht bei seinem Comeback in der Motorrad-WM nach rund siebenjähriger Abwesenheit von Startplatz 20 ins Rennen. Der 43-Jährige fuhr auf seiner Aprilia im Qualifying zum Großen Preis von England in Donington in der 250er-Klasse seine beste Runde in 1: 35,408 Minuten.

Die schnellste Runde fuhr der Spanier Hector Barbera (Aprilia) in 1:31,802 Minuten. .

In der MotoGP-Klasse war Weltmeister Valentino Rossi das Maß aller Dinge. Der Italiener fuhr in 1:28,116 Minuten die schnellste Runde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel