Die deutschen Piloten erlebteten beim GP von Großbritannien in Donington unverschuldet ein Debakel: Schon nach 3 Minuten war das Rennen der 125-ccm-Klasse für sie beendet.

Der Italiener Simone Corsi verursachte in der 1. Runde einen Massensturz, in den Sandro Cortese, Jonas Folger und Stefan Bradl verwickelt wurden.

Derbi-Pilot Cortese und Aprilia-Fahrer Folger mussten das Rennen sofort beenden, Bradl fuhr seine Aprilia in der 2. Runde in die Box.

"Eine Katastrophe. Das ist nicht mal die Mühe wert, mich aufzuregen", so Bradl fassungslos.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel