Beim Grand Prix von Großbritannien in Donington verursachte Simone Corsi im Rennen der 125-ccm-Klasse bereits 3 Minuten nach dem Start einen Masensturz, dem die drei deutschen Piloten Sandro Cortese, Jonas Folger und Stefan Bradl zum Opfer fielen.

Der Italiener konnte das Rennen fortsetzen und wurde nach einem Rennabbruch wegen Regens als Zweiter gewertet.

Es gewann der spanische Aprilia-Pilot Julian Simon, der seine Führung in der WM-Gesamtwertung dadurch weiter ausbaute.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel