Neun Jahre nach seinem 250er-Sieg an gleicher Stelle kehrte Ralf Waldmann am Freitag als Einsatzpilot nach Donington zurück. Der ehemalige Vizeweltmeister zeigte sich beim überraschenden Kurz-Comeback in Topform und belegte als Ersatzmann für den verletzten Vladimir Leonov den 18. Rang. "Ich bin sehr zufrieden", so Waldmann strahlend, "denn ich hätte nicht gedacht, dass es so gut laufen wird. Ich war sogar lange an 16. Stelle."

Die 43-jährige Kiefer-Aushilfe belegte am Ende einen Rang, den Stammpilot Leonov sich oft wünschen würde. "Es macht einfach einen riesigen Spaß", so Waldmann, der zwischenzeitlich entspannt mit seinen Mechanikern scherzte. "Ich genieße es richtig. Wenn ich dazu noch ein wenig durchtrainierter wäre, dann könnte ich auch noch etwas weiter vorne stehen. Zum Glück ist das Wetter nicht so warm, dann schlaucht es auch nicht so sehr."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel