Motorradfahren ist für Casey Stoner derzeit eher eine Qual als ein Vergnügen. Es gibt immer noch keine endgültige Diagnose, woran der Ducati-Star konkret leidet. Die Sommerpause nutzt Stoner, um sich zu Hause in Australien zu erholen.

Das Team tut das seinige, um dem früheren Weltmeister zu helfen. So wurde in seine GP9 eine spezielle, leichtgängigere Kupplung eingebaut.

"Die neue Kupplung macht es mir einfacher", dagte Stoner bei "Speedweek".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel