Der Kampf um die Dienste von Dani Pedrosa ist womöglich noch nicht beendet. Nur wenige Minuten nach der Ankündigung des neuen HRC-Chefs Tetsuo Suzuki, dass beide aktuellen Piloten neue Verträge bis 2011 unterschrieben hätten, meldete sich Pedrosa-Manager Alberto Puig zu Wort. Der spanischen 'TVE' sagte er, dass es zwar eine Grundsatzvereinbarung gäbe, aber noch nichts unterzeichnet sei.

"Es sind noch einige Details zu klären", so Puig, "ohne die eine Unterschrift nicht möglich ist. Wenn alles umgesetzt wird, dann unterschreiben wir." Der Spanier verwies auf eine seltsame Art der Verkündung der Neuigkeiten. Es spräche Bände, dass bei der Pressekonferenz am Vormittag nicht einmal die betroffenen Piloten anwesend gewesen seien.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel