Der frühere Motorrad-Weltmeister Kevin Schwantz will offenbar als Teamchef in die WM zurückkehren.

"Ich wollte schon immer jemand sein, der ein Team führt", sagte er. Der 500er-Weltmeister von 1993 will am liebsten beim Suzuki-Werksteam einsteigen, für das er in seiner Karriere fuhr.

Er kann sich aber auch ein Engagement in der neuen Moto2-Klasse vorstellen.

"Ich denke nach wie vor, dass mein Herz und meine Seele zu hundert Prozent zur MotoGP gehören. Und da wäre ich am liebsten", sagte der 45-Jährige.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel