Stefan Bradl hat nach einer erfolgreichen Aufholjagd beim ersten WM-Lauf in Indianapolis den dritten Platz belegt.

Der 18-Jährige war beim Start mit seiner Aprilia vom dritten Rang vorübergehend auf Position 15 zurückgefallen, kämpfte sich dann aber wieder zurück auf den Podiumplatz, als das Rennen wegen einsetzenden Regens sechs Runden vor Schluss abgebrochen und nach 16 von 23 Runden gewertet wurde.

Sandro Cortese belegte einen guten fünften Platz. Den Sieg holte sich der Spanier Nicolas Terol auf einer Aprilia.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel