Der Spanier Hector Barbera hat seine Chancen auf dem WM-Titel in der Motorrad-Klasse bis 250 ccm gewahrt.

Der Aprilia-Pilot gewann den Großen Preis von San Marino in Misano vor seinem italienischen Markenkollegen Mattia Pasini und seinem Landsmann Alvaro Bautista (ebenfalls Aprilia).

Die WM-Führung behauptete der Japaner Hiroshi Aoyama (Honda) mit 205 Punkten durch Rang vier in Misano. Es folgen Bautista (192), Titelverteidiger Marco Simoncelli (Italien/Gilera/165) und Barbera (158).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel