Am kommenden Wochenende ist es soweit: Der amtierende Superbike-Weltmeister Troy Bayliss gibt sein Renndebüt in der australischen V8-Supercar-Serie. Er fährt das erste Langstreckenrennen der Saison für das Team Paul Morris Motorsport und teilt sich das Cockpit mit Dean Fiore. Über mangelnde Streckenkenntnisse muss sich Bayliss dabei nicht beklagen: Das Rennen findet auf Phillip Island statt.

"Ich habe viel trainiert, um für das Rennen fit zu sein. Jetzt fühle ich mich vorbereitet und freue mich auf das Wochenende", erklärt Bayliss. "Wir haben zwar seit vergangenem Monat nicht mehr getestet, aber ich habe mir DVDs vom Rennen im vergangenen Jahr angeschaut. Zudem haben wir beim Team Fahrerwechsel geübt."

Zur Strecke sagt er: "Ich bin auf Phillip Island unzählige Motorradrennen gefahren. Ich denke, dass mir die Streckenkenntnis helfen wird, denn während des Rennwochenendes habe ich genug andere Sachen, die ich lernen muss."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel