Von Monza nach Hockenheim: Nur einen Tag nach dem Großen Preis von Italien ist Michael Schumacher wieder selbst auf die Rennstrecke gegangen. Und zwar zu einem rein privaten Ausflug auf zwei Rädern: In Hockenheim drehte er heute seine Runden mit seiner Honda Fireblade vom Team Holzhauer-Racing. Das Besondere: Die Maschine ist nun mit dem Anti-Blockiersystem ABS versehen. Am Nachmittag wurde der Nieselregen dann laut 'Bild' aber doch zu stark: Schumacher entschied sich zur Sicherheit, trotz ABS vorerst nicht weiterzufahren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel