Die drei Wochen Pause vor dem Endspurt der Motorrad-Weltmeisterschaft nutzten die meisten Fahrer, um das Fitnessprogramm zu intensivieren oder einfach etwas abzuschalten. Am heutigen Freitag war dann die Ruhe vorbei und es ging beim 13. Lauf zur Motorrad-WM im portugiesischen Estoril wieder los. Stefan Bradl, für Kiefer in der 125er Klasse am Start, hatte heute im freien Training die Aufgabe, die richtige Reifenmischung für das am Sonntag stattfindende Rennen zu finden.

Bradl belegte im Freien Training Rang 14, geht allerdings wie immer optimistisch in den nächsten Tag: "Ich bin mit der Platzierung nicht ganz zufrieden, wir haben heute die verschiedensten Reifen und Mischungen ausprobiert und griffen dabei im letzten Turn nicht gerade in die beste Kiste. Der vorletzte Hinterreifen, den ich aufzog, hatte eigentlich am meisten Grip. Als ich aber am Schluss mit einer anderen Version noch mal ans Limit gehen wollte, wäre ich zweimal fast gestürzt, ich war fast nur am Rutschen. Für morgen werden wir die beste Version von Anfang an benützen und ich hoffe, wir kommen dann ein Stück weiter. Wir werden jedenfalls alles versuchen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel