Marco Simoncelli hat den Kampf um eine erfolgreiche Titelverteidigung in der Motorrad-WM noch nicht aufgegeben. Der Italiener gewann den viertletzten WM-Lauf der Klasse bis 250 ccm in Estoril.

Damit verkürzte der Gilera-Pilot, der die ersten beiden Rennen verletzt verpasst hatte, den Rückstand auf WM-Spitzenreiter Hiroshi Aoyama (Japan/Honda) auf 28 Punkte.

Zweiter in der WM-Wertung ist zwei Punkte vor Simoncelli der Spanier Alvaro Bautista (Aprilia), der in Portugal ausschied.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel